Am Samstag, 19. Mai hatte ich das große Vergnügen, von Ralf-Thomas Lindner für einen Beitrag in der „Evangelischen Zeitung für Hamburg“ interviewt zu werden. Er war auf den Stephanusgarten aufmerksam geworden und extra aus Minden angereist. Nachdem wir uns zunächst rund um die Grünanlage (noch als Baustelle) umgeschaut haben, die bestehenden Gärtchen gezeigt und erläutert wurden, machten wir es uns bei Nathalie bei Kaffee und Tee gemütlich.

Das Gespräch war für mich fast so etwas wie eine Zeitreise und wirklich sehr unterhaltsam. Es ging im wahrsten Sinne um „Gott und die Welt“, über soziales Tun, Gemeinschaft, Entschleunigen in beschleunigten Zeiten, über das Draußen-Sein in Kindertagen und gemeinsame Wurzeln in Nordrhein-Westfalen.

Über das geschriebene Ergebnis freue ich mich sehr. Auch, dass Herr Lindner uns zu unserem Garteneinweihungsfest wieder aufsuchen will, nicht zuletzt, um uns St. Stephanus auf unterhaltsame Weise näher zu bringen (den „coolsten aller Heiligen“ und Namensgeber für den Garten). Viel Spaß beim Nachlesen des Beitrags und danke für die Erlaubnis, diesen hier zu veröffentlichen.